Hier finden Sie alle Daten und Termine zu unseren Weiterbildungen:

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Wochenend-Seminare

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

September 2018

„Getting the train on track“: Sich auf den Weg machen mit einer neuen Familie – Prof. Peter Rober (Leuven/Belgien)

22. September 2018 - 23. September 2018
€ 300,00

Therapie zielt darauf ab, Räume zu eröffnen für Geschichten von Klient*Innen, die bisher noch nicht erzählt wurden. Familientherapie – als ein Multipersonendialog – beinhaltet die spezifische Herausforderung, Raum zu schaffen für die Geschichten aller Familienmitglieder. Wie können wir zur Entwicklung eines solchen Raumes beitragen, insbesondere wenn wir wissen, dass es Ambivalenzen in der Familie gibt und dass einige Familienmitglieder zögern, was sie zum familientherapeutischen Projekt beitragen? In diesem praxisorientierten Workshop werden wir uns mit dem Beginn einer Familientherapie beschäftigen. Wie…

Mehr erfahren »

Oktober 2018

Welches Potential birgt Impro-Theater für die therapeutische Arbeit? Regina Fabian & Barbara Klehr – „Die Gorillas“

6. Oktober 2018 - 00:00 - 7. Oktober 2018 - 23:59
€ 300,00

In diesem Seminar werden Improvisationstheater- Methoden vorgestellt und praktisch erprobt, um sie anschließend für die eigene therapeutische Praxis zu reflektieren. — Akzeptieren von Angeboten (Yes- and ... Prinzip ) — Spontanität und Assoziationsfähigkeit — eigene und fremde körperliche (Status- ) Haltungen erkennen — eigene Präsenz wahrnehmen Die Impro-Theater-Übungen können helfen, im aufmerksamen Kontakt mit den Klient*innen bewusst Beziehungen zu gestalten und eigene Vorstellungen auf flexible Art loszulassen und ungewöhnliche Ideen zu entwickeln. Im Fokus steht auch die Wahrnehmung des eigenen…

Mehr erfahren »

November 2018

Organisationswissen für die Beratung

17. November 2018 - 18. November 2018
€ 300,00

“Organisationen als soziale Systeme spielen eine prominente Rolle in der beraterischen Praxis. Für Fragen der Organisationsberatung und -entwicklung stellen sie die zentrale Analysekategorie dar - vergleichbar mit dem menschlichen Körper für den Arzt. Aber auch in Supervision und Coaching tauchen Organisationen fast zwangsläufig als einflussreiche Kontextvariable auf. Über ihre Strukturen, Prozesse, Kulturen etc. entfalten sie Wirkungen auf ihre Mitglieder - und auf das Beratungsgeschehen. Das Seminar möchte sich mit solchen organisatorischen Phänomenen befassen und dabei helfen, sie identifizieren, analysieren und…

Mehr erfahren »

Dezember 2018

Therapeutische Arbeit mit gender-non-konformen, gender-queeren und trans* geschlechtlichen Personen und ihren Familien

8. Dezember 2018 - 9. Dezember 2018
€ 300,00

Trans* Personen teilen in dieser Gesellschaft die Erfahrung, dass die Zuschreibungen, die aufgrund ihres Körpergeschlechts an sie gerichtet werden und nicht ihrem inneren Erleben und ihrer Geschlechtsidentität entsprechen. Da das Trans*Sein ein Thema ist, das das ganze System betrifft, kann Systemische Therapie Familien und Partner*innenschaften in solchen Veränderungsprozessen begleiten. Die Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen und Zuschreibungen kann als ein fruchtbarer Prozess für alle Beteiligten gestaltet werden. Diese Fortbildung möchte einladen zur Auseinandersetzung mit dem eigenen geschlechtlichen Gewordensein und vermeintlichen Gewissheiten. Eine…

Mehr erfahren »

Januar 2019

Lösungsorientierte Arbeit mit dem „Inneren System“ | Anteile in ihrer Vielfalt entdecken und nutzen

26. Januar 2019 - 09:30 - 27. Januar 2019 - 17:00
€ 300,00

Ausgehend von der Multiplizität der Persönlichkeit können Persönlichkeitsanteile identifiziert, externalisiert und personifiziert werden. Personifizierte Anteile erlauben die Anwendung bewährter systemischer Methoden wie zirkuläres Fragen, Skulpturarbeit, körperorientiertes und hypnotherapeutisches Arbeiten und eine „parts-party“ nach Virginia Satir. Das Selbst als führende und integrierende Instanz der Persönlichkeit wird über spezielle Achtsamkeitsübungen gestärkt. Das Seminar vermittelt einen lebendigen Eindruck in die lösungsorientierte Arbeit mit dem „Inneren System“. Es gibt sowohl Möglichkeiten, eigene Erfahrungen zu sammeln als auch konkrete Vorgehensweisen im Umgang mit Klient*Innen zu…

Mehr erfahren »

Februar 2019

Themen im Raum | Aufstellung und Worldwork – Dr. Ruth Sander

16. Februar 2019 - 09:30 - 17. Februar 2019 - 17:00
€ 300,00

Ob politische Themen, Themen eines Teams oder eine Institution – wenn wir ausschließlich darüber reden, fahren sich Standpunkte leicht fest, verhärten sich, das Gespräch droht zu eskalieren – ob am Stammtisch, in einer Team- oder Vorstandssitzung. Das Nutzen von Raum und Körper kann hier hilfreich sein, Standpunkte zu erforschen, Dynamiken sichtbar zu machen und Festgefahrenes wieder in Bewegung zu bringen. Wir werden gemeinsam erkunden, was in Mehrpersonensystemen durch Aufstellungen und Worldwork – eine von Arnold Mindell entwickelte Methode der Prozessorientierten…

Mehr erfahren »

April 2019

Szenisches Arbeiten in der Beratung und Supervision

6. April 2019 - 09:30 - 7. April 2019 - 17:00
€ 300,00

Beratungsprozesse können mit Hilfe szenischer Verfahren, welche die schöpferischen und kreativen Potentiale aller am Prozess Beteiligten in Bewegung bringen, ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten entfalten. Grundlage für szenisches Arbeiten bildet die von J.L. Moreno entwickelte Methode des Psychodramas. Sie weist viele Überschneidungen und Parallelen zu systemischen Ansätzen auf. So ist es ein Grundanliegen des psychodramatischen Ansatzes, die individuelle Sicht des Einzelnen im Sinne der Mehrperspektive zu erweitern. Hierzu bedient sich das Psychodrama zentraler szenischer Techniken wie dem Rollentausch. Im Seminar werden wir aus…

Mehr erfahren »

Mai 2019

Abenteuer LUST

25. Mai 2019 - 09:30 - 26. Mai 2019 - 17:00
€ 300,00

Die sexuelle Identität eines Menschen ist mehr als seine aktuell gelebte Erotik und beeinflusst in starkem Maße seine Art zu denken, zu fühlen und zu handeln. Ob sich jemand als lustvoll und lebendig oder eher als gehemmt und ablehnend erlebt, ob er sich leicht öffnen kann oder sich innerlich überwinden muss, um Nähe und Intimität zuzulassen, ob er eher spielerisch mit seiner Sexualität umgeht oder ihn dieses Themenspektrum eher stresst - hat eine bedeutende Aussagekraft und führt im therapeutischen Prozess…

Mehr erfahren »

Juni 2019

Erlebnisorientiertes Arbeiten am Lebensfluss

15. Juni 2019 - 09:30 - 16. Juni 2019 - 17:00
€ 300,00

Das Lebensflussmodell ist ein Leitmotiv der Systemischen Familientherapie und zählt gleichzeitig zu den wichtigsten erlebnisorientierten Methoden. Es ermöglicht den Klient_Innen eine aktive Darstellung von Vergangenheits-, Gegenwarts- und Zukunftsvorstellungen. Die Arbeit mit dem Lebensflussmodell ist sowohl für Einzelpersonen, Paare als auch Kinder und Jugendliche nutzbar. Sie bietet vielfältige Möglichkeiten des Perspektivwechsels, der Erschließung eigener Ressourcen und neuer Entwicklungsimpulse. Das Seminar beinhaltet Gelegenheiten, eigene Erfahrungen mit der Methode zu sammeln und vermittelt vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für die beraterisch/therapeutische Praxis. Dozent*innen: Sabine Holdt (Leipzig)…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren